Informationen
über die Therapie

Hier findest du viele Informationen über die Therapie


Schau einfach in die Kategorien und wähle was dich interessiert.

Eines der interessantes Informationen ist die Kartierung. Fibromyalgie kann man spürbar/tastbar. Leider ist dies in Deutschland kaum/nicht bekannt.

Sollten sich Ärzte, Doktoranten oder Medizinstudenten dafür interessieren, dann könnt ihr mich  mich gern kontaktieren.  Schmerzärzte oder Ärzte die auf diesem Gebiet forschen könnten sich in diese Kartierung einarbeiten. Dies wäre ein Gewinn für sie und die Patienten, ob sie das Guaifenesin empfehlen oder nicht.

Eine Zusammenführung mit Patienten die hier ihre Berichte geschrieben haben oder kartiert wurden sind möglich. Gern geben bestimmte Kartierer einen Einblick in diese Methode. Ein Archiv über kartierte Betroffene nach Dr. St. Amand wird gerade in Deutschland aufgebaut.

Hier kannst du ausführliche Informationen über die Kartierung lesen.

Anleitung zur Therapie?

Um Dir den Einstieg zu erleichtern, haben wir hier einige Vorschläge wie du vorgehen kannst, um einen Überblick über alle Informationen zu bekommen


Wenn du das erste Mal auf diesen Seiten bist, dann raten wir dir dich auf folgenden Seiten zu informieren:

http://www.guaifenesin.de/    und auf den Seiten      http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info/de/start/


Grundlage der Therapie ist das Buch von Dr. St. Amand.

http://www.guaifenesinshop.de/epages/78709864.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/78709864/Products/001

Wir raten jedem, der die Guaifenesin-Therapie durchführen möchte, es sich zu kaufen. Wir empfehlen zur Durchführung der Therapie das eben genannte Original-Buch von Dr. St. Amand und Claudia Marek.
In Deutschland gibt es noch weitere Bücher zur Guaifenesin-Therapie, die von deutschen Betroffenen geschrieben wurden. Von denen rate ich ab.

Wenn du das Buch gelesen hast, dann entscheide für dich, ob du für diese Therapie bereit bist und sie wirklich durchführen möchtest. Sei dir bewusst, dass auch du Zeit in die Therapie investieren musst.

Falls Du Dich dafür entscheidest, solltest du das MC-Guaifenesin bestellen.
Später kannst du dich mit der eigenen Herstellung von Kapseln vertraut machen. In der Regel dauert es eins bis zwei Wochen, bis du das Medikament erhältst. In dieser Zeit kannst Du in Ruhe deine Kosmetikprodukte auf Salicylate überprüfen oder neue Produkte kaufen. Gern kannst Du dabei meine Pflegeliste auf dieser Homepage nutzen.
Wenn auf deinen Produkten keine Inhaltsstoffe direkt angegeben sind, wirf sie weg oder verschenke sie.
Auf Seiten wie codecheck.info oder selbst auf die Herstellerwebseiten kann man sich leider nicht verlassen, da die Inhaltsstoffe sich zu häufig ändern. Bei jedem Neukauf müssen die Inhaltsstoffe wieder neu überprüft werden, da diese sich ständig ändern.
Ebenso müssen alle Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel erneut auf Salicylate überprüft werden.

Salicylate verbleiben bis zu 24 Stunden im Körper und daher darfst du 24 Stunden vor der ersten Guaifenesin-Einnahme keine Produkte mehr mit Salicylaten äußerlich anwenden.

Eine große Hilfe bei der Dosisfindung ist die Kartierung. Daran erkennt man seinen Fortschritt
Jeder sollte ein Symptomtagebuch/Schmerztagebuch führen. Wichtig hierbei ist es, nicht ausschließlich auf eine Schmerzverstärkung zu achten, sondern ebenso auf eine SYMPTOMverschlechterung wie z.B. Hautjucken, Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Erschöpfung, usw. Ein Symptomtagebuch ist unser BESTER und SICHERSTER Informant.
Trage dir immer deine Dosierung mit ein!

Ein wichtiger Bestandteil der Therapie ist die Diät (Nahrunsgumstellung).
Auf diesen Seiten findest du Diätlisten, die du dir gern ausdrucken kannst.
Guaifenesin ist ein Medikament, ABER es führt nicht zur sofortigen Beschwerdefreiheit. Man braucht für diese Therapie Geduld, Geduld und nochmals Geduld.
Wie lange es dauert, bis man Beschwerden verliert, ist sehr individuell und hängt u.a. davon ab, wie lange man die Fibromyalgie schon hat, wie stark man betroffen ist und wie die genetische Veranlagung in Bezug auf die Wirksamkeit von Medikamenten ist.
Lass dich nicht durch die vielen Informationen entmutigen.
Kommst du nicht weiter, dann kannst du gern Fragen stellen.